Bauherrschaft:

Ernst + Cornelia Soltermann

Planung und Realisierung:

1995 (Wettbewerb) – 1997

Baukosten:

CHF 560'000.– (Kostenvoranschlag)
CHF 553'000.– (Abrechnung)

Umbau von Heu- und Dachstock

Die Familie Soltermann veranstaltete 1995 einen Architekturwettbewerb für ihr Bauvorhaben.
Mein Projekt für den Ausbau des Heustocks und des Dachgeschosses erhielt den Zuschlag.

Die Herausforderung, in dem unter Denkmalschutz stehenden Bauernhaus einen modernen Dachausbau zu realisieren, war gross.

Die kniffligste Aufgabe des Dachausbaus bestand darin, die Höhenlage der Geschossdecke zwischen Schlafgeschoss (2. OG) und Wohngeschoss (Dach) zu definieren, da die Raumhöhe des bestehenden 2. Obergechosses viel zu gering war.

Die Lösung des Höhenproblems erforderte den kompletten Ausbau der Holztragkonstruktion auf der das gewaltige Dach verankert ist. Diese Tragkonstruktion musste auf einem höheren Niveau und mit einem zugfesteren Material als Holz ersetzt werden.

Duch den Einbau von Zugzangen aus Metall, welche mit den Fassadenwänden und den Hochstüden kraftschlüssig verschraubt sind, konnten die nötigen Höhenverhaltnisse elegant und problemlos realisiert werden.